Facescapes

video/ton, 2min40/loop

 

Per Abtasten verschiedener Gesichtspartien einer sich konstant im Raum drehenden Person entstehen verschiedene Gesichtslandschaften, die sich durch Poren, Hautunebenheiten und den sich, durch die ständige Drehung, verändernden Lichtverhältnissen äußern.
Mittels fließender Übergänge zwischen den Szenen, durch bewußte Verlangsamung des gesamten Videos und durch das permanente Wechselspiel von Licht und Schatten transformieren sich die Gesichtspartien zu abstrakten, amorphen Gebilden und Landschaften.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter 2002, video. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.